Tag-Archiv: Schriftsteller

Dichter-Dogge

Sig­rid Nu­n­ez kom­po­niert in „Der Freund“ Ei­ge­nes und Frem­des zu ei­nem Buch über Schrift­stel­ler und ihr Schrei­ben „Aber auf die­sen Sei­ten fin­det sich vie­les, von dem ich nie je­man­dem er­zählt ha­be. Es ist selt­sam, wie der Akt des Schrei­bens zu … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Allgemein, Lauter Lob am | Getaggt , , , , , | 2 Kommentare

Konstrukt Weltliteratur

Wor­über wir spre­chen, wenn wir über Bü­cher spre­chen“ — Tim Parks über Li­te­ra­tur Es ist ei­ne Wei­le her, da ha­be ich un­ter dem Ti­tel „Wor­über wir re­den, wenn wir über Bü­cher re­den“ ein Buch be­spro­chen, wel­ches nicht nur wie das … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Literaturkreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die Kunst, Orangen zu entblättern

An­na Ka­tha­ri­na Hahn er­zählt in ih­rem neu­en Ro­man „Das Kleid mei­ner Mut­ter“ von der Ge­ner­a­ción Ce­ro, den Per­sön­lich­keits­rech­ten des Schrift­stel­lers und dem „nicht wis­sen, was Wirk­lich­keit und Fan­ta­sie war“ „Es ist ein Ro­man über Spa­ni­en und Deutsch­land, über Sprach­ver­lust eben­so … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , | 2 Kommentare

Tue Gutes und schreibe darüber

Va­ria­tio­nen von Schwarz — Dag­mar Leu­polds Ro­man „Un­ter der Hand“ „Wenn man das gan­ze Le­ben als Not­fall be­trach­tet, ist es na­tur­ge­mäß schwie­rig, sich zu rüs­ten, und letzt­lich gleich­gül­tig, ob man mit ei­nem Über­see­kof­fer un­ter­wegs ist oder mit ei­nem Beu­tel­chen vol­ler … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar