Tag-Archiv: Depression

„Eine vielköpfige, wunderliche Familie“

Tilmann Lahmes Biographie über die Manns schenkt neue Einblicke und ein großes Lesevergnügen   „Alle glücklichen Familien ähneln einander, jede unglückliche aber ist auf ihre eigene Art unglücklich.“ Dieser erste Satz in Tolstois Anna Karenina gilt auch für die Manns, die … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

„Spazierengehen, spazierengehen und nochmals spazierengehen“

Michael Köhlmeier erzählt in „Zwei Herren am Strand“ von Strategien gegen die Depression „Beide hielten sie nicht viel von der Philosophie, schon gar nicht von der deutschen, aber Nietzsches Meinung, dass der Gedanke an Selbstmord ein starkes Trostmittel sei, mit dem … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , | 2 Kommentare

Tue Gutes und schreibe darüber

Variationen von Schwarz – Dagmar Leupolds Roman „Unter der Hand“ „Wenn man das ganze Leben als Notfall betrachtet, ist es naturgemäß schwierig, sich zu rüsten, und letztlich gleichgültig, ob man mit einem Überseekoffer unterwegs ist oder mit einem Beutelchen voller … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar