Tag-Archiv: Depression

Eine vielköpfige, wunderliche Familie“

Til­mann Lah­mes Bio­gra­phie über die Manns schenkt neue Ein­bli­cke und ein gro­ßes Le­se­ver­gnü­gen   „Al­le glück­li­chen Fa­mi­li­en äh­neln ein­an­der, je­de un­glück­li­che aber ist auf ih­re ei­ge­ne Art un­glück­lich.“ Die­ser ers­te Satz in Tol­s­tois An­na Ka­reni­na gilt auch für die Manns, die … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Spazierengehen, spazierengehen und nochmals spazierengehen”

Mi­cha­el Köhl­mei­er er­zählt in „Zwei Her­ren am Strand” von Stra­te­gi­en ge­gen die De­pres­si­on „Bei­de hiel­ten sie nicht viel von der Phi­lo­so­phie, schon gar nicht von der deut­schen, aber Nietz­sches Mei­nung, dass der Ge­dan­ke an Selbst­mord ein star­kes Trost­mit­tel sei, mit dem … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , | 2 Kommentare

Tue Gutes und schreibe darüber

Va­ria­tio­nen von Schwarz — Dag­mar Leu­polds Ro­man „Un­ter der Hand“ „Wenn man das gan­ze Le­ben als Not­fall be­trach­tet, ist es na­tur­ge­mäß schwie­rig, sich zu rüs­ten, und letzt­lich gleich­gül­tig, ob man mit ei­nem Über­see­kof­fer un­ter­wegs ist oder mit ei­nem Beu­tel­chen vol­ler … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar