Tag-Archiv: Nationalsozialismus

Eine vielköpfige, wunderliche Familie“

Til­mann Lah­mes Bio­gra­phie über die Manns schenkt neue Ein­bli­cke und ein gro­ßes Le­se­ver­gnü­gen   „Al­le glück­li­chen Fa­mi­li­en äh­neln ein­an­der, je­de un­glück­li­che aber ist auf ih­re ei­ge­ne Art un­glück­lich.“ Die­ser ers­te Satz in Tol­s­tois An­na Ka­reni­na gilt auch für die Manns, die … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pioniere für Palästina

In sei­nem neu­en Ro­man Som­mer in Bran­den­burg er­in­nert Urs Fa­es an ei­ne un­er­zähl­te Ge­schich­te In der Re­gel nutzt ein Au­tor Vor- und Nach­wort, um dar­zu­le­gen, wie er zum The­ma sei­nes Werks fand und auf wel­che Wei­se er sich ihm ge­nä­hert hat. Urs … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , | 5 Kommentare

Von Jägern und Sammlern

Kon­rad O. Bern­hei­mer ge­währt in „Nar­wal­zahn und Al­te Meis­ter“ pri­va­te Ein­bli­cke in die Welt des Kunst­han­dels Mit Mo­sche­rabi­en, höl­zer­nen Git­tern, die einst in Nord­afri­ka nicht nur Ha­rems­fens­ter vor un­er­laub­ten Ein­bli­cken schütz­ten, stat­te­te der Kauf­mann Leh­mann Bern­hei­mer vor knapp 150 Jah­ren … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Senfglassouvenir

Über die Schwie­rig­keit Ausch­witz mit­zu­tei­len — Mo­ni­ka Helds neu­er Ro­man „Der Schre­cken ver­liert sich vor Ort“ „Wie die Welt wohl aus­sä­he, wenn man Er­fah­run­gen als In­fu­si­on über­tra­gen könn­te“, die­se Fra­ge stellt sich Le­na, die seit über ei­nem Vier­tel­jahr­hun­dert mit Hei­ner, … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , | 5 Kommentare

Die Traumblätter des Trafikanten

Ro­bert Seet­ha­lers me­lan­cho­li­scher Wien­ro­man „Der Tra­fi­kant” „15. April 1938 Im Pra­ter geht ein Mäd­chen, es steigt ins Rie­sen­rad, über­all blit­zen Ha­ken­kreu­ze, das Mäd­chen steigt im­mer hö­her, plötz­lich bre­chen die Wur­zeln, und das Rie­sen­rad rollt über die Stadt und walzt al­les … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erinnerung an den Vater

In „En­gel des Ver­ges­sens“ er­zählt Ma­ja Ha­der­lap vom Kampf der Kärnt­ner Slo­we­nen „Nun hat das Wäld­chen sei­ne Ver­traut­heit ver­lo­ren. Es hat sich dem gro­ßen Wald an­ge­schlos­sen und sich in ein grü­nes Meer ge­wan­delt, voll spit­zer Na­deln und scharf­kan­ti­ger Schup­pen, mit ei­nem wo­gen­den, … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , | 6 Kommentare

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg — Eine Frau des Widerstands?

Kon­stan­ze von Schult­hess” per­sön­li­ches Por­trät ih­rer Mut­ter Ni­na Schenk Grä­fin von Stauf­fen­berg Es gibt vie­le Ar­ten ein Buch zu le­sen. Ei­ne da­von ist un­vor­ein­ge­nom­men den Text auf sich wir­ken zu las­sen un­ge­ach­tet des Ver­fas­sers und des­sen In­ten­ti­on. Die­se an­schei­nend ob­jek­ti­ve, ei­gent­lich … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die Beute der Bücherdiebin

Was hat es nun mit den „ge­stoh­le­nen” Bü­chern auf sich? We­nig fin­det sich  dar­über auf deutsch­spra­chi­gen Sei­ten. Selbst Wi­ki­pe­dia ist nicht ganz kor­rekt in der Auf­zäh­lung. Das ein oder an­de­re De­tail mag auch mir durch die Lap­pen ge­gan­gen sein. Wenn … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Literaturkreis, Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , | 3 Kommentare

Markus Zusak, Die Bücherdiebin

Aus­ge­wählt von mei­nem ört­li­chen Le­se­kreis las nun auch ich den Best­sel­ler Die Bü­cher­die­bin. Die Ge­schich­te ei­nes Bü­cher steh­len­den Mäd­chens wäh­rend des Zwei­ten Welt­krie­ges in Deutsch­land weck­te ganz be­stimm­te Er­war­tun­gen in mir. Ich stell­te mir vor, daß die Bü­cher zum Über­le­bens­mit­tel … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Literaturkreis, Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Literaturkreis 4/2010

Die­se Sei­te be­steht erst seit we­ni­gen Ta­gen, min­des­tens sechs Jah­re län­ger exis­tiert in mei­nem Wohn­ort ei­ne klei­ne Grup­pe Li­te­ra­tur­be­geis­ter­ter, die sich in re­gel­mä­ßi­gem Ab­stand zur Dis­kus­si­on in der Stadt­bü­che­rei trifft. Be­spro­chen wird ein ge­mein­sam ge­le­se­nes Buch. Die Ti­tel­wahl fällt reih­um … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Allgemein, Literaturkreis am | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar