Tag-Archiv: Reise

Psychische Landvermessung

In Hanns-Jo­sef Ortheils „Das Kind, das nicht frag­te“ sucht ein Scheu­er sich selbst und wird nicht nur vom Frucht­kör­per Si­zi­li­ens be­glückt „-(…) mein Wis­sen ist ganz und gar in­tui­tiv. -In­tui­tiv?! Aber das ist ja un­glaub­lich. -Manch­mal weiß ich be­stimm­te Din­ge … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach dem Tod nun die Liebe

Die Lie­ben­den von Man­tua“ — Ralph Dut­lis wort- und wis­sens­rei­che We­be­rei über die Lie­be „Viel­leicht war es ein re­li­giö­ses Mär­chen, viel­leicht –ein jung­stein­zeit­li­cher Opern­stoff. Du hauchst auf das Glas, mei­net­we­gen auf das glä­ser­ne Ge­bil­de des Ro­mans, die­sen schmuck­lo­sen Schau­kas­ten, die­ses Kris­tall­haus … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Barbarische Zivilisierung

François Gar­de er­in­nert in sei­nem ers­ten Ro­man „Was mit dem wei­ßen Wil­den ge­schah” an ei­nen au­ßer­ge­wöhn­li­chen his­to­ri­schen Fall „Ich schaue Nar­cis­se an, der das Meer an­schaut. Seit nun­mehr vier Mo­na­ten ver­brin­gen wir ge­mein­sam un­se­re Ta­ge. Aus dem einst stum­men wei­ßen Wil­den, … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neuer Haas Grotesk

Wolf Haas er­zählt in „Ver­tei­di­gung der Mis­sio­nars­stel­lung“ von Lee Ben in Zei­ten der Pan­de­mie Er­in­nern Sie sich noch an die Pa­nik­wel­le, die vor zwei Jah­ren das be­gin­nen­de Som­mer­loch öff­ne­te? Oder war es die vor­letz­te Angst vor An­ste­ckung? Ich weiß es … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , | 3 Kommentare

Mythos Kilimandscharo

Ko­lo­nia­les Wett­klet­tern Mit ih­rem im Wa­gen­bach-Ver­­lag er­schie­ne­nen Buch „Ki­li­man­dscha­ro“ le­gen die bei­den Au­toren, der Ger­ma­nist und His­to­ri­ker Chris­tof Ha­mann und der Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­ler Alex­an­der Ho­nold die „deut­sche Ge­schich­te ei­nes afri­ka­ni­schen Ber­ges“ vor. In zehn Ka­pi­teln stel­len sie die ver­schie­de­nen As­pek­te der … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Von Einem, der auszog das Pilgern zu fürchten

Fluch und Trost der Gos­pa er­fährt Tho­mas Gla­vi­nic in „Un­ter­wegs im Na­men des Herrn“  „Wer nach Med­ju­g­or­je fährt und auf kei­nen der Ber­ge geht, der STOLPERT IM LEBEN- UND FALLT.“ (S. 77) Be­geis­tert vom Selbst­be­spie­ge­lungs­sar­kas­mus auf den Li­te­ra­tur­be­trieb, den Gla­vi­nic in … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , | 1 Kommentar

Kream Korner is Dream Korner”

An­na Ka­tha­ri­na Fröh­lich be­singt in ih­rem neu­en Ro­man die Sehn­sucht nach In­di­en „Der Ver­such zu be­grei­fen, wes­halb man In­di­en liebt, ist eben­so sinn­los wie der Ver­such zu er­klä­ren, wes­halb man das Le­ben liebt.“ Kream Kor­ner ist nicht nur der blu­mi­ge … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Literaturpreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar