Tag-Archiv: Verlust

Besessene Sinnsuche

Tho­mas Gla­vi­nic schil­dert in Das grös­se­re Wun­der in­ne­re und äus­se­re Ex­trem­wel­ten „Was für ein Ge­fühl, dach­te Jo­nas wäh­rend des Falls. Was für ein Rau­schen, was für ein Ge­ruch, was für ein Leuch­ten, was für ei­ne Kraft, welch Wild­heit, was für … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Literaturpreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Skandinavisches Schweigen

Über ei­nen Som­mer des Ab­schieds schreibt Per Pet­ter­son in „Pfer­de steh­len” Ein­sa­me Spa­zier­gän­ge in der Na­tur be­för­dern oft den Ge­dan­ken­fluss und die dar­in auf­tau­chen­den Er­in­ne­run­gen. So auch bei Trond, des­sen Ta­ge durch re­gel­mä­ßi­ge Run­den mit dem Hund Ly­ra struk­tu­riert sind. … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Literaturkreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , | 4 Kommentare

Survival of the Fittest?

Von ver­öde­ten Bio­to­pen und ver­ein­sam­ten Frau­en — Ju­dith Schalan­sky in „Der Hals der Gi­raf­fe” „Gar kei­ne Staats­form wä­re das Al­ler­bes­te. Es wür­de sich al­les schon von al­lei­ne or­ga­ni­sie­ren.“ Die Bio­lo­gie­leh­re­rin In­ge Loh­mark, 55, ver­hei­ra­tet, ein Kind, klas­si­fi­ziert ih­re Um­ge­bung mit … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar