Tag-Archiv: Gilberte

Proust – Liebesträume

Die Metamorphosen der Madame de Guermantes – (Bd. 3, 1) Die Erinnerung an eine Person, die für uns von Bedeutung war, verändert sich im Laufe der Zeit. Je länger wir diesem Menschen nicht begegnen um so stärker wandelt er sich … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Proust am | Getaggt , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Proust – Sehnsuchtsorte

Balbec, Venedig, Florenz, Champs-Élysées, Bois de Boulogne – (Bd. 1, 3) An stürmischen Tagen befällt den jungen Marcel Fernweh nach Balbec, einem Küstenort in der Normandie, der in aller heraufbeschworenen Phantasie bizarrer erscheint als er sich in Wirklichkeit erweisen sollte. … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Proust am | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Proust – Du côté de chez Swann – Du côté de Guermantes

Promenaden Nach einem tränenreichen Abschied vom Weißdorn schildert uns der Erzähler  die beiden Hauptspazierwege von Combray (S. 194-248). Der Erste führt ihn in Richtung des Swannschen Besitzes und dehnt sich weiter zur Seite von Méséglise-la-Vineuse hin aus. Das Spazierengehen in … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Proust am | Getaggt , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Proust – Mandarinen, Weißdorn und eine Korkenziehercaritas

Lebensthemen Die Seiten 101 bis 193 bieten viele Rückblicke, Erinnerungen und Spaziergänge. Wir lernen zwei sehr amüsante Personen kennen, den arroganten Bloch und den Schwätzer Legrandin. Am besten gefällt mir, daß auf diesen Seiten die drei großen Leidenschaften Prousts oder des … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Proust am | Getaggt , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar