Tag-Archiv: Verrat

Das Tagebuch aus Márais „Die Glut“

In „Hall­ga­tás“ ver­sucht Ur­su­la Pecins­ka die Fra­gen aus Márais „Der Glut“ zu be­ant­wor­ten „Un­ver­ständ­lich bleibt mir Dein Schwei­gen, Hen­rik! Ich aber kann nicht län­ger schwei­gen. Ich bre­che heu­te mein Ge­lüb­de und wer­de ein lan­ge ge­hü­te­tes Ge­heim­nis preis­ge­ben.“ Seit 1999 Sán­dor Márais … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Literaturkreis, Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die Wirklichkeit ist nicht die Wahrheit“

Sán­dor Márai ent­facht in „Die Glut“ ein gran­dio­ses Dra­ma im Kopf „Ja, du hast wohl viel er­lebt. In der Welt drau­ßen. Da ver­gißt man rasch.“ „Nein“, sagt der an­de­re. „Die Welt ist nichts. Das Wich­ti­ge ver­gißt man nie. Das ha­be … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Literaturkreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sushi-Murakami — Das magische Auge

Man­che Lek­tü­re scheint schwie­rig, soll aber doch ge­le­sen wer­den. „Die Pil­ger­jah­re des farb­lo­sen Herrn Ta­za­ki“ von Ha­ru­ki Mu­ra­ka­mi ist ein sol­cher Fall. Nicht, daß ich dies schon ge­nau wüss­te. Wie auch, er liegt ja noch fast un­ge­le­sen vor mir. Das muss … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , , | 1 Kommentar