Tag-Archiv: Liebesroman

Klangschalenklöppel

Ha­jo Stei­nerts „Der Lie­bes­idi­ot“ er­zählt von der Last an der Lust Den Ich-Er­zäh­­ler ei­nes Ro­mans nicht mit des­sen Au­tor gleich­zu­set­zen muss Le­sern und erst recht Re­zen­sen­ten nicht erst ge­sagt wer­den. Doch beim De­büt Der Lie­bes­idi­otvon Ha­jo Stei­nert, den ich als … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , | 2 Kommentare

Metaebenen in Liebe und Literatur

Pe­ter Stamm er­zählt in „Agnes“ über die Schwie­rig­keit von Nä­he Das Ma­nu­skript die­ses Ro­mans reich­te Pe­ter Stamm bei meh­re­ren Ver­la­gen ver­geb­lich ein, be­vor es im Zü­ri­cher Ar­che Ver­lag zum er­folg­rei­chen De­büt wur­de. Viel­leicht war es so lan­ge ver­kannt, weil Stamm auf … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , | 2 Kommentare

Die Kunst Liebesbriefe zu schreiben

Mar­tin Wal­sers „Das drei­zehn­te Ka­pi­tel“ ist voll voll­endet for­mu­lier­ter Ver­füh­run­gen „Das drei­zehn­te Ka­pi­tel“, die­ser an­spie­lungs­rei­che Ti­tel des Ro­mans ist ein Ge­schenk. Ba­sil Schlupp, der Schrift­stel­ler im Ro­man, er­hält es von sei­ner Frau Iris, ei­ner dreh­buch­schrei­ben­den stu­dier­ten Ve­te­ri­nä­rin, ei­ner der bei­den … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wühlen im Gestrüpp der Vergangenheit

In „Das Lie­bes­spiel“ schreibt Dawn Tripp vom Scrabble­spie­len und Ori­ga­mi­fal­ten „Scrabble.“…„Fünf Be­deu­tun­gen als Verb,“ sag­te ich. „Vier, mei­ne ich, als Sub­stan­tiv. Krat­zen und wüh­len. Sich pla­gen, krab­beln und krit­zeln. Ge­strüpp kann es auch hei­ßen – als Sub­stan­tiv, wie ge­sagt. Aber … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , | 2 Kommentare

Zen oder die Kunst sich schweigend zu verlieben

Pro­log Um es vor­weg zu sa­gen, die­ser Au­tor be­glei­tet schon seit lan­gem mein Le­se­le­ben. Die Be­kannt­schaft be­gann mit der rö­mi­schen Go­e­­the-His­­to­­rie „Faus­ti­nas Küs­se“. Es folg­ten die üb­ri­gen die­ser Tri­lo­gie, „Die Nacht des Don Juan“ und „Im Licht der La­gu­ne“. Bis … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Allgemein, Gut zu lesen, Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , , | 2 Kommentare