Tag-Archiv: Metafiktion

Meine fatale Freundin

Del­phi­ne de Vi­gan ma­ni­pu­liert in ih­rem neu­en Ro­man „Nach ei­ner wah­ren Ge­schich­te“ den Le­ser mit Phan­ta­sie Wahr, was ist das? Dar­über wird nicht nur vor Ge­richt ge­strit­ten, denn je­de er­in­ner­te Wahr­heit be­steht mehr aus Zu­sam­men­ge­reim­ten als aus un­um­stöß­li­chen Fak­ten. Was al­so kann … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Metaebenen in Liebe und Literatur

Pe­ter Stamm er­zählt in „Agnes“ über die Schwie­rig­keit von Nä­he Das Ma­nu­skript die­ses Ro­mans reich­te Pe­ter Stamm bei meh­re­ren Ver­la­gen ver­geb­lich ein, be­vor es im Zü­ri­cher Ar­che Ver­lag zum er­folg­rei­chen De­büt wur­de. Viel­leicht war es so lan­ge ver­kannt, weil Stamm auf … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , | 2 Kommentare