Tag-Archiv: Jugendliteratur

Todesstern trifft Iguanodon

In „Die Ele­fan­ten mei­nes Bru­ders” er­zählt Hel­mut Pöll von be­son­de­ren Aben­teu­ern Quick­le­ben­di­ge, auf­ge­weck­te Kin­der sind fes­ter Be­stand­teil der Kin­der­buch­li­te­ra­tur. Sie hüp­fen neu­gie­rig durchs Le­ben und le­gen mit ih­ren Fra­gen bei Er­wach­se­nen Wis­sens­lü­cken und Ner­ven bloß. Ei­ner ih­rer be­kann­tes­ten Ver­tre­ter ist … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Tschick und Maik auf Lada-Tour

Skur­ri­le Aben­teu­er zwei­er Jungs in Wolf­gang Herrn­dorfs neu­em Ro­man „Tschick” Dies ist ein gu­tes Buch, ein un­ter­halt­sa­mes Buch, flott und amü­sant, an man­chen Stel­len nach­denk­lich. Ein Buch für Ju­gend­li­che, wel­che den ewi­gen Vam­pirsch­mon­zes leid sind. Ein Buch eben nicht nur … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Literaturpreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , | 2 Kommentare