Über das Packen von Koffern, das Potential von Staubmäusen und das Sortieren von Büchern

Jens Sparschuh warnt „Im Kasten” vor den Gefahren der Ordnung

Die Welt des Hannes Felix, der für die optimale Ordnung alles Seins lebt, wird vom Chaos bedroht. Seine Frau Monika ist im Begriff ihn zu verlassen. Er steht vor einem Scherbenhaufen, doch fällt ihm nichts Besseres ein als ihre in Rage in den Koffer geworfene Kleidung säuberlich neu zu sortieren. Während er ein Kofferverzeichnis plant, brät sich Monika noch ein Ei und ist weg. Wie war es nur soweit gekommen? Nicht nur private Konflikte löst Hannes mit einem Fensterblick auf den geregelten Verkehr. Auch beruflichen Bedrohungen schaut er lieber nicht ins Auge. Diese erwarten ihn täglich in einer Firma, die sich um die Einlagerung von vorerst nicht Benötigtem kümmert. Scheinbar ein ideales Arbeitsmilieu für einen peniblen Menschen, doch Hannes Felix macht mit seinem Ordnungswahn die anderen und vor allem sich selbst verrückt.

Wenn von Verrücktsein die Rede ist hat man eher Chaos als Ordnung im Sinn. Jens Sparschuh jedoch lässt seinen Hannes Felix an der Ordnung zu Grunde gehen. Für diesen Hans im Glück „Über das Packen von Koffern, das Potential von Staubmäusen und das Sortieren von Büchern“ weiterlesen