Proust gemeinsam lesen – Ein Leseprojekt

Noch ein Proust-Blog?

Nein. An dieser Stelle soll eine Sammlung von Links, Verweisen, Literatur und Ideen entstehen, die aus einem gemeinsamen Lesen von „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ hervorgehen. Diese Diskussion nach festgelegten Leseabschnitten findet sich im Forum der Buchtauschbörse Tauschticket.

Zu Beginn seien auf die Seite des Suhrkamp-Verlages mit den derzeit vorhandenen Ausgaben verwiesen, sowie auf die der Marcel-Proust-Gesellschaft. Diese bietet zahlreiche weiterführende Informationen, darunter auch viele Postkartenansichten, die uns die Ankunft in Combray erleichtern.

Für den Proustanfänger oder gar für den Proustangeber sind in den letzten Jahren zahlreicheBücher über das Lesen von Proust auf den Markt gekommen. So die Lebens- und Leseanleitung des Philosophen Alain de Botton, Wie Proust Ihr Leben verändern kann und der in den Kritiken gewürdigte Essayband des Literaturhistorikers Michael Maar, Proust Pharao.

Ich werde vielleicht später einmal hineinschauen und meine Lesezeit zunächst dem Original widmen. Denn dies wird ein sehr langes Unternehmen, an dessen Durchführung schon manch einer gescheitert ist, wie etliche im Wortmeer der Recherche gestrandete Proust-Blogs verraten.

Viel Erfolg mit dieser modernen Form der Rezeption hatte Jochen Schmidt, dessen tägliche Leseerlebnisse auch in Buchform unter dem Titel Schmidt liest Proust erschienen sind.

Uns allen wünsche ich Geduld, Hartnäckigkeit und vor allem viel Spaß.


Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Proust und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*