Monatsarchiv: Oktober 2016

Erlebtes erfunden

Mat­thi­as Brandt er­zählt in „Raum­pa­trouil­le“ von sei­ner Kanz­ler­kind-Kind­heit „Al­les, was ich er­zäh­le, ist er­fun­den. Ei­ni­ges da­von ha­be ich er­lebt, man­ches von dem, was ich er­lebt ha­be, hat statt­ge­fun­den.“ Wer soll die Ge­schich­ten le­sen, die in Mat­thi­as Brandts „Raum­pa­trouil­le“ ver­sam­melt sind? … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Für Heirat hatte er kein Talent

Tho­mas Lang blickt in „Im­mer nach Hau­se“ aus Män­ner­sicht auf Hes­ses ers­te Ehe „Noch ei­nes: wür­den Sie mir ra­ten zu hei­ra­ten? Sie ken­nen mich ein we­nig, sind Di­plo­mat und ha­ben selbst ei­ne Frau. Ist es wirk­lich so schlimm, wie man … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit Schnaps und Proviant ein Jahr auf der Hochalm

Am schöns­ten ist’s bei schlech­tem Wet­ter“ – Jür­gen Kö­nigs Jahr auf Me­dal­ges „… daß es kei­nen Baum gibt, ist gut so. Ich woll­te ja ei­ne Hüt­te ober­halb der Baum­gren­ze, da, wo nur noch kar­ge Alm­wie­sen und Fel­sen sind, al­so weit … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , | 1 Kommentar