Monatsarchiv: April 2015

Kunstvolles Spiel von Wort und Bild

An­ge­li­ka Over­ath por­trä­tiert in „Sie dreht sich um“ die Ne­ben­fi­gu­ren der Kunst „Ich ha­be mich trei­ben las­sen, war in Edin­burgh, Ko­pen­ha­gen, Bos­ton, Städ­te, die ich nicht kann­te. Es war schön, zum ers­ten Mal ir­gend­wo zu sein. Ich bin viel in Ga­le­ri­en. Und … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Proust – Standesschranken

Ein Abend mit Ro­bert de Saint-Loup, Bd. 3, 555–580 „Die sel­te­nen mit ihm zu zweit ver­brach­ten Stun­den, be­son­ders aber die­se, sind mir seit­her un­ver­gess­lich ge­blie­ben. Für ihn wie für mich war dies ein Abend der Freund­schaft. Und doch brach­te ich … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Proust am | Getaggt , , , , , | 7 Kommentare

Herkunft-Identität-Integration

Taiye Sel­asi er­grün­det in „Die­se Din­ge ge­sche­hen nicht ein­fach so“ die Brü­che der Afro­po­li­tans „War­um woh­nen wir hier?, frag­te er sich, plötz­lich wü­tend, in die­sem Grau? Wie Schat­ten, Krea­tu­ren aus Asche, de­ren zer­brech­li­che Wohl­standsträu­me be­herrscht wur­den von der lei­sen Angst, dass … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Literaturkreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar