Monatsarchiv: März 2014

Sushi Murakami – Der Mann, der den Zügen nachsah

Das 9. Kapitel Tsukuru eilt zu einem Treffen mit Sara. Zwischen zwei Geschäftsterminen will sie ihn über ihre Nachforschungen informieren. Zu vier Freunden hat sie Informationen im Netz gefunden, nur in Kuros Fall musste sie telefonieren. Und obwohl ihr die … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sushi Murakami – Orientierungslauf

Das 8. Kapitel Haida verlässt Tokio und die Universität ohne dies Tsukuru anzukündigen und beendet so eigenmächtig die Freundschaft. Tsukuru muss wieder einmal eine abrupte Trennung hinnehmen. Zuvor verbrachte er seiner Mutter zuliebe einige Tage in Nagoya. Die Vorstellung dort … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , | 1 Kommentar

Sushi Murakami – fLeckFrei

7. Kapitel Bevor die Nacht der seltsamen Dinge beginnt, sei noch einmal an den seltsamen Midorigawa erinnert, der sein anderes Ich in einem Beutel spazieren trug und mit flinken Fingern den Tasten Töne entlockte. In besagter Nacht erwacht Tsukuru, wie … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sushi Murakami – Die Lysistratastrategie

6. Kapitel Auf die seltsamen Dinge der Nacht müssen wir noch warten. Der Autor lässt seinen Tsukuru seine Sara zum Rendezvous bitten. Sie treffen sich in einem Restaurant, wo ihm Sara eine Seidenkrawatte aus Singapur schenkt. Ein Element murakami’scher Symbolik? … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , | 1 Kommentar

Glücks-Reigen

In „Glücklich die Glücklichen“ schreibt Yasmina Reza von der Veranlagung zum Glück „Glücklich die Geliebten und die Liebenden und die auf die Liebe verzichten können. Glücklich die Glücklichen.“ (Jorge Luis Borges) Was ist Glück? Was macht einen glücklichen Menschen aus? Was … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein, Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sushi Murakami – Der Teufelspakt

Das 5. Kapitel Haida erzählt eine Gruselgeschichte seines Vaters, Haida. Dieser reiste oft während seiner Studentenzeit und finanzierte sich dies durch diverse Jobs. Einer führte ihn für einige Zeit in einen Berggasthof. Der Hof lag derart fern von allem, daß … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sushi Murakami – Vorname als Schicksal

4. Kapitel Während des Trainings begegnet Tsukuru jeden Morgen einem jungen Schwimmer. Fumiaki Haida studiert an der gleichen Hochschule. Sein Name bedeutet Grau. Wieder eine Farbe, denkt Tsukuru, wenn auch eine gedeckte. Wäre er früher auch so exakt gewesen, hätte … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , , , , | 1 Kommentar

Sushi Murakami – Das glitschig-feuchte Gefühl

3. Kapitel Die sechs Trauermonate zehren an Tsukuru, er magert ab und ist geschwächt. Murakami wählt für diesen Zustand ein durchaus passendes Bild. „Er hing gerade noch an der Welt wie eine trockene Hülle eines Insekts, die an einem Ast … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , | 1 Kommentar

Sushi-Murakami – Das innere Wesen

2. Kapitel „Eigentlich war es nur ein Gedanke, der verschiedene Formen annahm“. Auch das zweite Kapitel erzählt vom Bruch der Freundschaft und Tsukurus vergeblichen Versuchen Gründe dafür zu erfahren. Es variiert die altbekannte Geschichte und bereichert sie um wenige Details. … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sushi-Murakami – Das magische Auge

Manche Lektüre scheint schwierig, soll aber doch gelesen werden. „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ von Haruki Murakami ist ein solcher Fall. Nicht, daß ich dies schon genau wüsste. Wie auch, er liegt ja noch fast ungelesen vor mir. Das muss … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Rezensionen, Viele Verrisse am | Getaggt , , , , , , | 1 Kommentar