Monatsarchiv: Januar 2014

Kafkas letzte Liebe

Lie­be und Leid in Mi­cha­el Kumpf­mül­lers Kaf­ka-Ro­man „Die Herr­lich­keit des Le­bens“ „Sie sit­zen am Strand und er­zäh­len sich Ge­schich­ten vom War­ten. Auch der Dok­tor hat sein hal­bes Le­ben ge­war­tet, zu­min­dest ist das im Nach­hin­ein sein Ge­fühl, man war­tet und glaubt … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Proust — Der Kuss

Der Be­such Al­ber­ti­nes (Bd. 3, 484 -520) „Die Ge­schöp­fe, die in un­se­rem Le­ben ei­ne gro­ße Rol­le ge­spielt ha­ben, ver­las­sen es nur sel­ten mit ei­nem Schlag und für al­le Zei­ten“. Da­mals auf der Strand­pro­me­na­de Bal­becs war der 15-jäh­­ri­ge Er­zäh­ler so­fort ge­fan­gen … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Proust am | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Proust – Tod der Großmutter

Über Ärz­te, Aber­glau­ben und Ab­schied (Bd. 3, 417–484) „Im Zu­stand der Krank­heit mer­ken wir, daß wir nicht al­lein exis­tie­ren, son­dern an ein We­sen aus ei­nem ganz an­de­ren Reich ge­bun­den sind, von dem uns Ab­grün­de tren­nen, das uns nicht kennt und … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Proust am | Getaggt , , , , , , | 2 Kommentare

Proust — Salonplaudereien

Ma­ti­née bei Ma­dame de Vil­le­pa­ri­sis (Bd. 3, 254–438) „Der Sa­lon der Mar­qui­se moch­te sich zwar von ei­nem wirk­lich ele­gan­ten Sa­lon un­ter­schei­den, in dem vie­le von den bür­ger­li­chen Da­men ge­fehlt hät­ten, die sie bei sich emp­fing, und an­de­rer­seits vie­le von den … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Proust am | Getaggt , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Von Jägern und Sammlern

Kon­rad O. Bern­hei­mer ge­währt in „Nar­wal­zahn und Al­te Meis­ter“ pri­va­te Ein­bli­cke in die Welt des Kunst­han­dels Mit Mo­sche­rabi­en, höl­zer­nen Git­tern, die einst in Nord­afri­ka nicht nur Ha­rems­fens­ter vor un­er­laub­ten Ein­bli­cken schütz­ten, stat­te­te der Kauf­mann Leh­mann Bern­hei­mer vor knapp 150 Jah­ren … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schuldlos schuldig

Ali­ce Mun­ro er­weckt die Moi­ren in ih­ren Er­zäh­lun­gen „Ent­schei­dung“, „Bald“ und „Schwei­gen“ Die al­ten Grie­chen sa­hen ihr Le­ben als von den Göt­tern vor­her­be­stimmt. Wel­cher Art und wie groß das Glück oder Un­glück ei­nes Ein­zel­nen war galt ih­nen als un­ver­rück­bar. Am … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Literaturpreis, Rezensionen am | Getaggt , , | 1 Kommentar