Monatsarchiv: August 2012

Von Bücherwürmern und anderem Unbill

Neu­auf­la­ge des his­to­ri­schen Wer­kes „Bü­cher­fein­de“ ver­fasst von Wil­liam Bla­des „In der eng­li­schen Über­set­zung der Bi­bel von 1551 heißt es in Psalm 91,5: „Du sollst dich nicht fürch­ten vor ir­gend­ei­nem Kä­fer bei Nacht:“ Die­ser Vers ver­hallt un­ge­hört in den Oh­ren west­li­cher … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die Sicht der kleinen Schwester

Ab jetzt ist Ru­he“ — Ma­ri­on Braschs Ro­man ih­rer fa­bel­haf­ten Fa­mi­lie Das ist ein Ro­man, ein so­ge­nann­ter bio­gra­phi­scher. Ei­ne Au­to­bio­gra­phie soll er par­tout nicht sein, ob­wohl die Au­to­rin Ma­ri­on Brasch von sich und ih­rer Fa­mi­lie er­zählt. War­um? Zu vie­le Aus­las­sun­gen, Un­ge­nau­ig­kei­ten, … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , | 2 Kommentare

Sieben — Deutscher Buchpreis 2012

Kaum Über­ra­schen­des in der Long­list Im Jahr 2005 wur­de der Deut­sche Buch­preis ins Le­ben ge­ru­fen. Ich fand es da­mals sehr span­nend als mit­ten im Hoch­som­mer vor der Frank­fur­ter Buch­mes­se die Lis­te mit den 20 Kan­di­da­ten für den bes­ten deut­schen Ro­man … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Literaturpreis am | Getaggt , | 1 Kommentar

Donau vs. America

 In „Tod auf der Do­nau“ schil­dert Mi­chal Hvor­ecky ei­ne hand­lungs­rei­che Do­nau­fluss­fahrt Nicht nur in der Slo­wa­kei sind die Ver­dienst­mög­lich­kei­ten li­te­ra­ri­scher Über­set­zer rar und schlecht. Dies treibt man­chen Jung­aka­de­mi­ker un­ter ein be­rufs­fer­nes, aber pe­ku­ni­är ein­träg­li­ches Joch jen­seits sei­nes geis­ti­gen Ni­veaus. Auch Mar­tin Roy, der … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Allgemein, Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar