Monatsarchiv: März 2012

Über das Packen von Koffern, das Potential von Staubmäusen und das Sortieren von Büchern

Jens Sparschuh warnt „Im Kasten“ vor den Gefahren der Ordnung Die Welt des Hannes Felix, der für die optimale Ordnung alles Seins lebt, wird vom Chaos bedroht. Seine Frau Monika ist im Begriff ihn zu verlassen. Er steht vor einem … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Literaturpreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Von Affenliebe und Männerängsten

Thomas Lang erzählt in „Jim“ von Männerleiden Halten Sie einen Affen im Garten? Wohl kaum. Wenn nicht die Größe Ihres Garten dagegen spricht, so doch eindeutig jede deutsche Klein- und Großgartenverordnung. Thomas Lang hingegen lässt genau das geschehen in seiner … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Damenroman

„Was übrig bleibt“ – Sigrid Combüchen erzählt von Frauen und Damen damals und heute Was zum Teufel soll ein Damenroman sein und möchte man etwas Derartiges überhaupt lesen? Die in Schweden aufgewachsene deutschstämmige Sigrid Combüchen lässt diese Bezeichnung von ihrer Erzählerin … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Literaturpreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , , | 5 Kommentare

Halbgares Gericht

Viele Fragen bleiben offen in Hermann Kochs „Angerichtet„  Dieses Buch begrüßt seinen Leser mit einem appetitlichen roten Hummer auf blauem Grund und verweist auf den Handlungsort des Romans. Es ist ein Restaurant der gehobenen Klasse, in dem sich zwei Brüder … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Literaturkreis, Rezensionen am | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar