Monatsarchiv: Oktober 2011

Noch einen Tag und eine Nacht — Wortschatzbildung mit Fabio Volo

Il gior­no in più” — Let­te­ra­tu­ra gal­li­na di un gal­let­to Ob die­ses Buch mit dem deut­schen Ti­tel Noch ein Tag und ei­ne Nacht hier auf mei­ner Sei­te ei­nen Platz fin­den wird, ha­be ich mich lan­ge ge­fragt. Es ist zwar kein Ro­man­zo … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Survival of the Fittest?

Von ver­öde­ten Bio­to­pen und ver­ein­sam­ten Frau­en — Ju­dith Schalan­sky in „Der Hals der Gi­raf­fe” „Gar kei­ne Staats­form wä­re das Al­ler­bes­te. Es wür­de sich al­les schon von al­lei­ne or­ga­ni­sie­ren.“ Die Bio­lo­gie­leh­re­rin In­ge Loh­mark, 55, ver­hei­ra­tet, ein Kind, klas­si­fi­ziert ih­re Um­ge­bung mit … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Von Einem, der auszog das Pilgern zu fürchten

Fluch und Trost der Gos­pa er­fährt Tho­mas Gla­vi­nic in „Un­ter­wegs im Na­men des Herrn“  „Wer nach Med­ju­g­o­r­je fährt und auf kei­nen der Ber­ge geht, der STOLPERT IM LEBEN- UND FALLT.“ (S. 77) Be­geis­tert vom Selbst­be­spie­ge­lungs­sar­kas­mus auf den Li­te­ra­tur­be­trieb, den Gla­vi­nic in … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Rezensionen am | Getaggt , , , | 1 Kommentar

Das Kuscheltier des Philosophen

Si­byl­le Le­wit­schar­offs Trost­ge­stalt mit Lö­wen­mäh­ne „Am lin­ken Ohr des Lö­wen zeig­te sich ein klei­ner Ma­kel im Fell, of­fen­bar ei­ne Ver­let­zung, die Blu­men­berg bis­her noch gar nicht auf­ge­fal­len war.“ (S. 148) Er „war da­zu da, sein, Blu­men­bergs, Ver­trau­en in die Welt, … Le­sen fort­set­zen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Literaturkreis, Literaturpreis, Rezensionen am | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar