Monatsarchiv: September 2011

Sofa oder Planschbecken – Literatur im TV

In geselliger Runde Experten über Literatur diskutieren zu lassen wie weiland im Literarischen Quartett reicht dem deutschen Fernsehen schon lange nicht mehr. Um den Zuschauer und Nichtexperten vom Switch zum nächstbesten Sender abzuhalten, muss auch die Büchersendung am späten Abend … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein am | Getaggt , | 4 Kommentare

Deutscher Buchpreis 2011 – Die Shortlist

Drei Frauen, drei Männer, was die Geschlechterverteilung betrifft, ist die Jury in diesem Jahr pc, aber nicht so korrekt, daß der langatmige Kermani drin blieb. Ich bin zufrieden mit der Auswahl. Vier der Longlist-Titel habe ich bisher gelesen. Überzeugt hat … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Literaturpreis am | Getaggt | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Banater Elegie

Reiseimpressionen einer Landschaft -Esther Kinskys neuer Roman „Banatsko„ „Dabei gibt es hier nichts zu gewinnen. Nichts als die Leere, das Warten. Alle hier warten auf irgendetwas, seit Jahrhunderten. Auf die Liebe, auf den Tod, auf einander, auf den Krieg, auf … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Gut zu lesen, Literaturpreis, Rezensionen am | Getaggt , | 2 Kommentare

Paul Auster – Unsichtbar

Eine Geschichte der Verführungen In seinem neuen Roman „Unsichtbar“ schildert Paul Auster eine Geschichte der Verführung. Wie meist, so beinhaltet auch diese Geheimnisse und Erwartungen, die nicht immer eingelöst werden. Es gibt Opfer und Täter und eine Schuld, welche die … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Lauter Lob, Rezensionen am | Getaggt | Hinterlassen Sie einen Kommentar